Schiefer

Schiefer ist unbegrenzt haltbar. Als Basaltlava ist es absolut frostbeständig. Dies macht es besonders in Außenbereichen zu einem interessanten Arbeitsmaterial im Bauwesen. In vielen Ländern sind daher Fachwerkhäuser mit typischen Schieferdächern bekannt und geschätzt. Ferner hat es einen Frost-Tausalz-Widerstand, sodass eine unbeschränkte Salzbestreuung möglich ist.

 

Tonschiefer ist jedoch sehr kratzempfindlich, dies ist materialtypisch und stellt keinen Mangel dar. Im Laufe der Zeit stellt sich bei Bodenbelägen durch Ausschleifen vorhandener und das Entstehen neuer Kratzer durch das Begehen ein homogenes, materialtypisches Erscheinungsbild ein. Die Kratzer fallen besonders durch die Spuren des hellen Abriebs auf. Nach Aufwischen des Abriebs sind sie im Regelfall aus nutzungsüblichem Betrachtungsabstand weit weniger erkennbar.

 

Schiefer findet seinen Einsatz auch fast überall, wenn man den Stein nimmt, so wie er ist - Seine über die Jahre gesammelten "Makel" können Geschichten erzählen und leben mit seinem Gebrauch.

 

Auch ist jeder Schiefer anders, erkundigen lohnt sich.