Auch ein Stein braucht Pflege

Granit, Quarzit, Marmor etc. sind sehr strapazierfähig und Ideal für Küchen-arbeitsplatten, Podeste, Mauerwerksabdeckungen & Co. -Im Innen- wie auch Außenbereich.
Doch auch der härteste Stein ist nicht unkaputtbar.
Mit der richtigen Behandlung, bleibt die Schönheit und Unvollkommenheit Ihres Steins lange erhalten.
Die Oberfläche des Gesteins ist nicht dicht sondern porös (halt ein Naturprodukt) und so können über die Poren Wasser, Öle und andere Flüssigkeiten in den Naturstein eindringen.

 

Die meisten Granite und Quarze sind gegenüber im Haushalt gebräuchlichen Stoffen unempfindlich.

Bitte verzichten Sie aber immer auf die Verwendung von starken Reinigern mit Säuren und Basen (wie Essig-, Backofenreiniger oder Kalkreiniger).

 

Hartgesteine sind sehr widerstandsfähig gegen mechanische und temperaturbedingte Beanspruchungen.
Vermeiden Sie jedoch das Abstellen von heißen Pfannen und Töpfen auf der Steinoberfläche (Küchenarbeitsplatte). Unter Umständen entstehen durch die auftretenden Spannungen im Gestein, Risse oder Verfärbungen.

Um Ihre Messer zu schonen empfiehlt sich das Schneiden auf einem Schneidbrett. Zudem werden auch Messer im schärfer und härter, teilweise beschädigt sogar ein Küchenmesser schon die Steinoberfläche.

 

 

 Die tägliche Reinigung

 

Für die tägliche Reinigung Ihrer (Granit)Arbeitsplatte verwenden Sie am besten ein einfaches Tuch oder Schwamm und klares Wasser mit etwas Spülmittel.

 

Vermeiden Sie Reinigungsmittel die Citrus oder Essig enthalten oder stark alkahlisch sind (wie z. B. Backofenspray). Diese können den Stein angreifen und schädigen.

Wenn Sie stark färbende Lebensmittel (Ketchup, Rotwein, Öle, Fette) verschütten (gerde bei hellen Steinen!) nehmen Sie das Verschüttete bitte direkt mit einem gut saugenden Tuch auf, besser tupfen als wischen.

 

Ist sind doch mal Flecken übrig geblieben, nehmen Sie besser keine Hausmittel, sondern extra Reiniger, die nur für die Natursteinverwendung vorgesehen sind.

Öle und Fette zum Beispiel dringen schnell in den Granit ein, setzen sich dort fest und lassen sich nur noch mit einem speziellen Tiefenreiniger entfernen.

 

Immer wieder neu

 

 

Etwa alle 1 - 2 Jahre (kommt auf die Beanspruchung an) sollte eine Küchenarbeitsplatte mit der Imprägnierung aufgefrischt werden.

Bei hellen Steinen ist dies wichtiger als bei dunkleren, da auf der hellen Oberfläche Flecken schneller zu sehen sind.

 

Eine Imprägnierung kennt man schon von der Waschstraße fürs Auto, hier perlt das Regenwasser eine Zeit lang schön ab, muss aber auch immer wieder erneuert werden.

Um ein Eindringen von Öl, Wasser und Fett zu vermeiden, sollte auch hier eine Imprägnierung vorgenommen werden.

Aussehen der (Granit)Arbeitsplatte verändert sich nicht.

 

Steine im Außenbereich setzen gerne Grünspan und Moose an, diese sollten regelmäßig entfernt werden und der Stein gut gereinigt.

 

 

Gut zu wissen

 

Die Imprägnierung dient zudem mit dem entsprechenden Produkt nicht zur der Haltbarkeit, sonder es kann auch eine farbvertiefende Wirkung erzielt werden.

Hier werden dann Maserungen z. B. hervor gebracht.

Es kommt immer auf den Stein an, oft entsteht ein schöner "Nasseffekt".

 

Bei nachlassender Wirkung ist eine gelegentliche Wiederholung erforderlich um die Farbintensität wieder zurückgewinnen.
Eine Imprägnierung ist für polierte Oberflächen, genauso geeignet wie für raue Oberflächen. Die Haltbarkeit einer Steinschutzbehandlung ist abhängig von der Nutzung, Reinigungsfrequenz und Pflege. Spätestens jedoch wenn man sieht, dass die Platte wieder Wasser aufnehmen kann, sollte eine Neueinpflege erfolgen. Die Imprägnierung - also der Schutzwirkstoff - zieht in den Naturstein ein und entwickelt somit seine Schutzwirkung.
Naturgemäß kommt es somit zu einem Lebensmittelkontakt. Deshalb ist die Lebensmittelunbedenklichkeit der Imprägnierung ein wichtiger Aspekt.

Hier sollten Sie zwingend auf führende Hersteller vertrauen.

 

Sprechen Sie uns an! Wir haben alle notwendigen Pflegemittel für Sie da!


Herstellervideos

Hier wird imprägniert

Farbtonvertiefer

Aus alt mach neu - Steine im Außenbereich nicht gleich aufnehmen und entsorgen!